DIE KINDER

Im Suse-König-Kindergarten finden die Kinder einen Raum vor, in dem sie geschützt und behütet spielen und ihre elementaren Erfahrungen machen können: Da stehen Körbe mit Birkenholzscheiben unterschiedlichster Größen, Baumwurzeln mit dickeren und dünneren Ästen sowie Kastanien in Hülle und Fülle. Mit Hilfe von großen und kleinen Tüchern, Spielständern, Bänken und Stühlen können die Kinder Häuser und Höhlen errichten oder Autos, Flugzeuge sowie Schiffe aller Art bauen.

 


SPIELEN

Mal dient ein durchsichtiges Tuch als Fensterscheibe, mal ein blaues – auf den Boden gelegt – als Fluss, auf dem dann eine rege Ruderfahrt beginnt. Zwischendurch ertönt aus der anderen Spielecke das laute Gebrüll eines hungrigen Löwen oder Tigers – meist ein wenig abseits von dem Häuschen, in dem die Puppenkinder gerade liebevoll schlafen gelegt werden.

 

An den Tischen können die Kinder mit Wachsmalkreiden malen, mit farbigem Bienenwachs kneten, und auch die Webrahmen werden gern herbeigeholt. An der Werkbank wird gehämmert, genagelt, geraspelt und gesägt, und wenn es darum geht, das gemeinsame Frühstück vorzubereiten oder zu backen, sind die Kinder nur zu gern tüchtige Helfer.

 

 

Während sie ihrer Arbeit nachgehen begleiten die Erzieher aufmerksam und liebevoll das Treiben der Kinder in den Spielecken, Häusern und Höhlen und sorgen dafür, dass sich die Phantasie der verschiedenen Kinder aus den Kräften der Nachahmung entfalten kann.

 


RHYTHMISCHE GESTALTUNG

Der gesamte Ablauf im Kindergarten ist von rhythmischer Gestaltung und ihrer Wirksamkeit geprägt. Auf die Zeiten des freien Spiels, sowohl drinnen als auch draußen im Garten, wo die Kinder in der phantasieanregenden Spielumgebung ihren eigenen Impulsen gemäß die Stunden gestalten können, folgt stets ein Ablauf mit formgebender Gestaltung durch die Erzieher.

 

Hierbei werden dem Geschehen des Jahreskreislaufes entsprechende Verse und Lieder als Bewegungsspiele für die Kinder erlebbar. Hinzu kommen Märchen, die sowohl erzählt als auch von den Kindern mit großer Freude und Hingabe gesungen und nachgespielt werden.

 


TAGESABLAUF

Auch der Wochen- und Tagesablauf wird von der rhythmischen Wiederholung aller Vorgänge und Abläufe erlebt. So findet jeweils an einem Wochentag das Wasserfarbenmalen statt, bei dem die Kinder mit breitem Pinsel ihr großes Blatt mit Aquarellfarben gestalten dürfen. An einem anderen Tag wird gebacken oder es gliedert sich die Eurythmie in den Spielvormittag ein. In der Weihnachtszeit spielen die Kinder jeden Tag mit verteilten Rollen das Christgeburtsspiel und anschließend das Dreikönigsspiel.

 

Aus den rhythmischen, harmonischen Abläufen, die die Sinne ordnen und beruhigen, schöpfen die Kinder Kraft für ihre Entwicklung. So wird der Kindergarten auch zu einem Schutzraum in der heutigen, häufig von Sinnesreizen überfluteten Welt. Den Kindern bei ihrer Entfaltung liebevoll zur Seite zu stehen und hierfür die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen ist Ziel des Suse-König-Kindergartens.

 




SUSE KÖNIG KINDERGARTEN

Heimburgstraße 4

22609 Hamburg

Telefon 040-82 74 46